Geschichte

Entstehungsgeschichte

Der Chor gründete sich im Mai 1991 im Rahmen des Musikprojektes "Lass 1000 Steine rollen" (Verein zur Hilfe für alkoholgefährdete Kinder und Jugendliche e.V.). Probenort war zunächst das "Trockendock" in Barmbek, der Name des Chors "Der Frauenchor im Trockendock".

Miss Klang wurde gezielt als Frauenchor gegründet, weil die Frauen im Trockendock deutlich unterrepräsentiert waren. Er wurde zuerst finanziert vom Projekt, später ein finanziell unabhängiger eigenständiger Chor in den Räumen des Trockendock. Unser Chor hatte schon bald regelmäßige Auftritte bei Veranstaltungen des Vereins.

Ab 1998 fanden wir eine neue Probenheimat im Gemeindesaal der Kirchengemeinde Alt Barmbek in der Hufnerstraße 19. Zu Anfang bestand der Chor nur aus ca. 10-12 Frauen und es gab eine vom Verein finanzierte Kinderbetreuung. Zwei Jahre später war der Chor auf ca. 35 Frauen angewachsen.

Unseren ersten "richtigen" Auftritt hatten wir mit ca. 12 Frauen im Lichtmesskino in Altona im November 1992. Dies war ein gemeinsamer Abend mit den Choretten (später: die Schrillerlocken) und ein Abschiedskonzert für deren Leiterin Lavenda Schaff.

Der Chor kürte 1995 den Namen "Miss Klang" zum neuen Chornamen. Seit 1997 ist Miss Klang Mitglied im AMJ (Arbeitskreis Musik in der Jugend).

In September 2006 gründet sich Miss Klang als gemeinnütziger Verein und organisierte 2007 das Lesbenfrauenchöretreffen in Hamburg mit einem Galakonzert in der kleinen Laeiszhalle.

In 2008 begannen die Proben zu unserem Krimiprogramm "Lass uns das Ding drehn", mit dem wir u.a. 2010 in Wilhemsburg einen abendfüllenden Konzertauftritt hatten.

Zur Feier des 20jährigen Bestehens des Chores richteten wir im Mai 2012 ein Jubiläumskonzert aus, mit einer fetzigen Party im Anschluß an das Konzert.

Ein weiteres Highlight war im Juni 2014 die Teilnahme bei „Various Voices“ in Dublin. Zusammen mit queeren Chören aus ganz Europa sang und feierte Miss Klang auf dem bunten Chorfestival, das alle vier Jahre in wechselnden europäischen Städten veranstaltet wird.
Unser Auftritt auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=qzqFIsqS9gg&feature=youtu.be

Zusammen mit den „Schrillerlocken“ und einigen Gastsängerinnen wirkten wir in den Spielzeiten 2013/2014 + 2014/2015 - seit Januar 2014 in dem Stück „Die Troerinnen“ auf der Bühne des Schauspielhauses mit.

Mit unserem „Regenprogramm“ zeigten wir, wie vielseitig, berührend, lustig und auch tanzbar der Regen sein kann.




Bisherige Auftritte und Aktivitäten

2016
Initiative für Solidaritätskonzert und Auftritt zus. mit vielen anderen Chören 30.09.2016
Auftritt im Rahmen des deutschen Hebammenkongresses im CCh am 02.05.2016
Auftritt, gemmeinsames Konzert mit den Rheintöchtern in Köln am 11.06.2016

2015
Auftritt in der St. Georgs Kirche im Rahmen der "Nacht der Kirchen"
Auftritt, gemeinsames Konzert mit "Klatschmohn" am 03.10.15
Konzert, am 07.11.2015 große Premiere des Regenprogramms bei den Dulsberger Kulturtagen
2014
Teilnahme an Europas größtem LGBT-Chorfestival "Various Voices" in Dublin
Auftritt als Klagechor im Deutschen Schauspielhaus Hamburg
2013
Auftritt beim zweiten norddeutschen schwullesbischen Chorfestival NORDAKKORD im Hamburger Ohnsorg-Theater
Auftritt in Weimar beim gemeinsamen Konzert mit dem Weimarer Frauenchor "Klatschmohn"
Auftritt beim Deutsch-Evangelischen Kirchentag in Hamburg; wir feierten das "Feierabendmahl unterm Regenbogen" auf dem Hansaplatz.
Bei der 10. Nacht der Kirchen sind wir auf dem lesbisch-schwulen Chorfest aufgetreten.
2012
Jubiläumskonzert Miss Klang: im Mai feierten wir unser 20 + 1. Jubiläum mit einem Konzert und anschließender Party im Theater an der Marschnerstrasse
2011
Teilnahme am zweiten Hamburger lesbisch-schwulen Chorfest im Rahmen der "Nacht der Kirchen".
Teilnahme an der Feier zum einjährigen Bestehen des Kulturzentrums "Barmbek Basch"
Aufritt beim 5. Elblesbenspektakel
2010
Konzert "Doppelt Kriminell" gemeinsam mit Belle Alliance in der BiB
Teilnahme am Benefizkonzert LILA LIEDER zugunsten des Jugendprojektes "soorum" des MHC
Konzert "Lass uns das Ding drehn" im Bürgerhaus Wilhelmsburg
2009

Konzert gemeinsam mit Belle Alliance im MHC,
Teilnahme am Benefizkonzert "Wir singen" zugunsten der Stolpersteineinitiative e.V.
2008
Konzert „Sing Sang in Sing Sing“ Teil I des neuen Krimiprogramms in der BiB,
zu Gast: L´Ohreley aus Lüneburg
Teilnahme LesbenFrauenchöretreffen, Berlin
Auftritt Zu Gast bei L´Ohreley, Lüneburg, mit Liedern aus dem neuen
Krimiprogramm
2007
Organisation/ Ausrichtung 14. LesbenFrauenchöretreffen unter dem Motto „Wenn das Weib nicht mehr schweigt...“, Hamburg
2006
Teilnahme LesbenFrauenchöretreffen, Kiel
Auftritt Homonale Rieckhof, Hamburg
Gründung Verein Miss Klang – Gemischter Frauenchor wird zu „Miss Klang – Gemischter Frauenchor Hamburg e. V.“
Auftritt Eröffnungsveranstaltung „Elblesbenspektakel“, Haus Drei, Hamburg
2005
Konzert „Weiter brauch ich nichts zum Glücklichsein“, das vollständige 20erJahre Liederprogramm im Goldbekhaus, Hamburg
Konzert „Weiter brauch ich nichts zum Glücklichsein“, das vollständige 20erJahre Liederprogramm im BiB Hamburg
Auftritt Neueröffnung der Frauenbibliothek „Denkträume“ in Hamburg
Auftritt Miss Klang – Gemischter Frauenchor meets Belle Alliance, im Rahmen des Christopher-Street-Day im MHC, Hamburg
Teilnahme „Various Voices“, europäisches, schwul-lesbisches Chorfestival, Paris
Konzert „Weiter brauch ich nichts zum Glücklichsein“, Premiere des vollständigen 20erJahre Liederprogramms in der BiB (Bühne im Bürgertreff), Hamburg Altona
2004
Teilnahme LesbenFrauenchöretreffen, Düsseldorf
Konzert: Programm „Weiter brauch ich nichts zum Glücklichsein“, Haus Drei, Hamburg
2003
Teilnahme LesbenFrauenchöretreffen, Bremen
2002
Auftritt „Nein zu Gewalt gegen Frauen“, Norderstedt, Hamburg
Konzert Programm „Voonderbar“, mit „Schola Cantorosa“, Goldbekhaus, Hamburg
Konzert Programm „Voonderbar“, mit „Classical Lesbians“ aus Berlin, Auferstehungskirche, Hamburg
2001
Teilnahme
„Various Voices“, europäisches schwul-lesbisches Chorfestival, Berlin
2000
Konzert AK Ochsenzoll (erstes abendfüllendes, eigenes Programm), Hamburg
Auftritt Internationaler Frauentag DGB, Hamburg
1999
Teilnahme LesbenFrauenchöretreffen, Berlin
Auftritt Internationaler Frauentag, DGB, Hamburg
Konzert Gemeinsam mit „Schola Cantorosa“ im Goldbekhaus, Hamburg
1998
Auftritt Jubiläum Norderstedter Mädchen- und Frauenräume, Hamburg
1997
Auftritt Eröffnungsgala Gay-Pride-Week, Schmidts Tivoli, Hamburg
Konzert mit „Miss Bönke und die Megaperls“ und „Gemischter Damenchor Hamburg“ in „FreiRäume“, Bahrenfeld, Hamburg
1995
Beitritt in den AMJ (Arbeitskreis Musik in der Jugend), Hamburg
Namensänderung Miss Klang – Gemischter Frauenchor Hamburg
Teilnahme LesbenFrauenchöretreffen, Münster
1994
Konzert „Lila Lalla“, im Haus für Alle, Hamburg
1992
1. Auftritt mit den „Choretten“ im Lichtmesskino Altona, Hamburg
1991
Gründung „Der Frauenchor im Trockendock“, Hamburg